Nachhaltigkeit steht im Fokus

Unternehmen

Wussten Sie, dass das Thema Nachhaltigkeit tief in unserer Firmenphilosophie verankert ist?

Als wichtigster Thurgauer Holzverarbeiter beweist Kaufmann Oberholzer auf verschiedensten Ebenen, dass es sorgfältig mit den natürlichen Ressourcen umgeht. 2020 wurde das auf ganzer Linie überzeugende Energiekonzept mit dem Thurgauer Energiepreis in der Sparte Energieeffizienz KMU / Gewerbe ausgezeichnet.

Im Einklang mit der Natur, Nachhaltigkeit und Ökologie – diese Schlagwörter beschreiben die Grundhaltung der Kaufmann Oberholzer AG. Mit diesem Konzept produziert der Familienbetrieb Werke aus Holz. Was zuoberst auf dem Produktportfolio steht, bildet auch gleich das Flaggschiff des internen Nachhaltigkeitsgedankens: Der Werkstoff Holz ist genial. Gewonnen aus nachhaltig bewirtschafteten, einheimischen Wäldern, legt das Rohmaterial nur wenige Kilometer bis ins Produktionswerk zurück. Und als nachwachsender Rohstoff ist Holz ausserdem CO2-neutral.

Auch Zulieferer werden ins Boot geholt

Ein wesentlicher Punkt in der Umweltstrategie sind die Zulieferer. Die Einkäufer der Kaufmann Oberholzer AG bevorzugen regionale, qualifizierte Lieferanten. Energie sparen durch kurze Transportwege ist zentral. Ausserdem wird den Produktionsvorgängen der Partner grosse Beachtung geschenkt, denn auch Zukaufteile sollen nachhaltig hergestellt werden.

Energetische Sanierung

Viele kleine und grosse bauliche Massnahmen tragen zur Effizienz in den Firmengebäuden bei. Mit der Dachsanierung an der Feldstrasse 6 wurde der Eternitbelag durch effiziente Sandwichpanelen ersetzt. Darauf realisierten Kaufmann Oberholzer und die Elektriker der Elektro Etter+Livet AG eine Photovoltaikanlage. Mit einem möglichen Energieertrag von 106'320 kWp pro Jahr deckt die Sonne den Energiebedarf der Schreinerei in Schönenberg ab. LED-Leuchten sorgen für den Überblick in der Produktion. Zudem wurde die Wärmedämmung in den Schönenberger und Buhwiler Hallen auf Vordermann gebracht. Und in Roggwil sorgen neue Fenster für eine beispielhafte Isolierung. Die selbst produzierte Wärme kann so effizienter genutzt werden.

Elektrostapler ersetzen Dieselmotoren

Die Schreiner und Zimmermänner bearbeiten ihre Materialien bei Kaufmann Oberholzer auf modernen Anlagen. Interne Warentransporte von A nach B werden auf dem Elektro-Seitenstapler in Buhwil oder dem Elektro-Frontstapler in Schönenberg getätigt. Die leistungsfähigen Fahrzeuge werden vom selber produzierten Strom gespiesen. Ausserdem stossen Sie keine Schadstoffe aus, was ganz im Sinne der Kaufmann-Oberholzer-Umweltstrategie ist.

Der Kreis schliesst sich

Besonders stolz ist das Holzfachunternehmen auf ihren 2012 realisierten und bis heute erweiterten Wärmeverbund. Damit beliefert es nicht nur über 150 Haushaltungen, sondern auch die drei Werke in Buhwil, Schönenberg und Roggwil mit total 3500 m2 Produktions- und Bürofläche mit Wärme. Sonne – Photosynthese – Wald – Holz – Kaufmann Oberholzer – Restholz – Wärmeverbund: Eine Erfolgskette wie im Bilderbuch.

Kaufmann Oberholzer - Energiekonzept
Der Kreis der Nachhaltigkeit schliesst sich mit dem Energiekonzept der Kaufmann Oberholzer AG.
Kaufmann Oberholzer - Holz
Holz – der geniale Rohstoff – bildet den Mittelpunkt des Kaufmann-Oberholzer-Schaffens.
Zurück

Neuste Beiträge

  • Kaufmann Oberholzer - Gründerstandort Goldach

    Ein halbes Jahrhundert

    Wussten Sie, dass die Firma Kaufmann Oberholzer AG im Jahr 2021 das 50-jährige Bestehen feiert?

     
  • Kaufmann Oberholzer - Holz

    Nachhaltigkeit steht im Fokus

    Wussten Sie, dass das Thema Nachhaltigkeit tief in unserer Firmenphilosophie verankert ist?

     
  • Kaufmann Oberholzer - Ausbildung Zeichner

    5 Ausbildungsberufe

    Wussten Sie, dass Kaufmann Oberholzer Lehrlinge in 5 verschiedenen Berufen ausbildet?